RENNSERIEN ÖFFNEN / schliessen

Autódromo José Carlos Pace

Die Strecke liegt unweit der 20-Millionen-Einwohnerstadt São Paulo beim Ort Interlagos. In der Regel herrscht heisse Lufttemperatur und hohe Luftfeuchtigkeit, dies verlangt von den Fahrern eine hohe Fitness. Ausserdem ist die Streckenoberfläche sehr wellig und zumindest am ersten Trainingstag schmutzig. Zwar wurde schon einige Male neu asphaltiert aber die Unebenheiten sind geblieben. Es wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren was den durchtrainiertesten Nacken zu schaffen macht. Die Fahrer und ihre Ingenieure suchen während den freien Trainings eine «gut gemischte» Abstimmung. Das Bergauf- und Bergabstück bei Start und Ziel verlangt nach flacher Flügeleinstellung für möglichst viel Geschwindigkeit, das Infield fordert allerdings maximalen Abtrieb und «steile» Flügel.

Im Jahr 1973 war die Rennstrecke 7,960 Kilometer lang. 1990 wurde das Layout geändert und die Streckenlänge wurde auf 4,325 Kilometer reduziert. Danach gab es nur noch geringfügige Änderungen. Zu Ehren des brasilianischen F1-Fahrers Carlos Pace, der 1977 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, wurde das damals benannte «Autódromo de Interlagos» unbenannt.

Da täglich über fünf Millionen Autos die Strassen von São Paulo in ein Chaos verwandeln, tut man als Besucher gut daran, sich in die Hände eines Taxifahrers zu begeben. Das spart jede Menge Nerven, Zeit und ist bezahlbar.

Facts

Eröffnung: 1942

Track: permanenter Kurs

Länge: 4,309 km / 2,677 mi

Kurven: 15 (10 Links- und 5 Rechtskurven)

Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeiger

Rundenzeit: F1 ~1:13 Min.

Zuschauerplätze: ~60'000

Austragungsort für: F1

Offizielle Webseite: Autódromo José Carlos Pace

Einwohnerzahl São Paulo: 11.3 Mio

Sprache: Portugisisch

Währung: brasilianischer Reais

Lage: ca. 45km südlich vom Airport Flughafen São Paulo-Guarulhos

Anreise: per Auto vom Airport ca. 52 Min. über die 610/SP70 dann 60/116/50 (Av Interlagos)

Streckenführung 1973

Strecke 1973 und 2017

Lage

Video by YouTube