||| RENNSERIEN |||

RACEWAY LAGUNA SECA

Am 9. November 1957 wurde das erste Rennen auf dem Raceway von Laguna Seca, in der Nähe des Ferienortes Monterey, ausgetragen. In der Zwischenzeit passte man die Boxen und die Infrastruktur einige Male an, der Streckenverlauf veränderte sich in all den Jahren kaum. Die Auslaufzonen wurden vergrössert in den 1980er Jahren. Ab da fanden auch immer öfters Motorradrennen auf dem Kurs statt. Die MotoGP gastierte von 1988 bis 1994 und von 2005 bis 2013 auf dem Rundkurs im Staat Kalifornien. Im Jahr 1974 erwarb die Organisation Monterey County Parks alle Rechte an der Rennstreckenanlage.

Die Kurvenkombination «Corkscrew» (Korkenzieher) ist eine Herausforderung für die Fahrer. Bei leicht rechts ziehender Piste müssen die Fahrer die kommende scharfe Linkskurve fast blind anfahren um dann bei stark abfallender Strecke die folgende Rechtskurve zu bewältigen. Der Rennstreckenverlauf ist in eine hügelige Landschaft auf und ab eingebettet.

LAGE DER RENNSTRECKE öffnen/schliessen

FACTS

Eröffnung: 1957

Track: permanenter Kurs

Länge: 3,602 km / 2,238 mi

Kurven: 11 (7 Links- und 4 Rechtskurven)

Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeiger

Rundenzeit: IndyCar ~1:07 Min

Zuschauerplätze: ~65'000

Austragungsort für: IndyCar, SBK, IMSA SportsCar

Offizielle Webseite: Raceway Laguna Seca

Tourismus: www.seemonterey.com

Einwohnerzahl Monterey: 28'000

Sprache: Englisch

Währung: US-Dollar (USD)

Lage: ca. 190km südlich vom Flughafen San Francisco

Anreise: per Auto über die US-101S, ca. 2Std

VIDEO BY YOUTUBE